VOLL RETRO, VOLL COOL - AUNA NR620 STEREOANLAGE

Hallo ihr Lieben,

kürzliche hatte ich euch etwas über ein Internetradio von Auna erzählt, das mich wirklich überzeugt hat. Doch noch mehr begeistert meine Familie und mich ein anderes Gerät dieser Firma, das ich euch heute vorstellen möchte.



Hab ihr noch alte Schallplatten oder Cassetten herumliegen? Okay, so manch einer weiß vielleicht nicht einmal mehr, was das ist, diejenigen müssen dann mal im Bestand der Eltern schauen.
Ich selber musste suchen, ob noch irgendwelche Überleibsel aus meiner Jugend zu finden waren und wurde tatsächlich fündig. Wozu ist das brauchte? Na, um sie ausgiebig zu testen, die

AUNA STEREOANLAGE MIT PLATTENSPIELER UND CASSETTENDECK

Halt, stop, dageblieben: auch Leser/innen, die mit dem alten Zeug nichts am Hut haben, brauchen diesen Artikel jetzt nicht verlassen, den auch wenn das Design der NR260 "voll Retro" ist, birgt sie neben den Abspielmöglichkeiten der alten Medien auch neueste Technik.



So kann man damit nicht nur CDs hören, sondern auch einen USB-Stick mit Musikdateien einstecken oder alternativ eine SD-Speicherkarte. Lediglich einen Aux-Eingang oder Bluetooth lässt sie vermissen, so dass man keinen MP3-Player oder ein Handy anschließen kann. Aber dennoch ist diese Stereoanlage fast eine eierlegende Wollmilchsau.

HELLO, TURN YOUR RADIO ON

Radio geht auch, irgendwie ist das bei einer Stereoanlage ja selbstverständlich, so dass ich fast vergessen hätte, das zu erwähnen.
Einen automatischen Sendersuchlauf hat die Anlage von Auna allerdings nicht, man dreht noch ganz nostalgisch am Rad. Hier bei uns bekomme ich sowieso nur drei Sender gut rein und die habe ich schnell gefunden.
Der Empfang dieser Sender ist dann auch sehr gut, ohne Rauschen oder Knacksen.



Die Beurteilung den Sounds aus den eingebauten Boxen ist immer so eine Sache: ich finde ich richtig gut, Liebhaber von wummernden Bässen, perfektem Stereosound und Equalizern wird er nicht genügen. Ich schätze aber, die kaufen sich auch nicht so eine Anlage, ein bisschen oldfashioned darf das Ganze bei der NR620 ja durchaus bleiben.

PHONO & TAPE

Mit einem kleinen Schieber, der nach links, mittig oder rechts zu schieben ist, wählt man das gewünschte Medium aus. Öffnet man den Deckel (ich fühle mich wirklich an die Musiktruhe meines Vaters in meiner Kindheit erinnert), kann man dort Langspielplatten, aber auch Singles auflegen und abspielen.
Das Cassettendeck befindet sich an der Seite und ist relativ einfach strukturiert. Schiebt man die Cassette ein, spielt sie automatisch ab. Es gibt noch einen Vor- allerdings keinen Rücklauf, dafür drückt man die Auswurftaste halb ein.



Ich war wirklich baff, wie gut sich meine Uraltcassetten aus den 80gern noch anhören. Und dann kam die Angst: wer aus meiner Generation kennt das nicht, den Bandsalat und das Leiern, wenn Cassetten so langsam ihren Geist aufgaben und abgenutzt waren? Wie oft würde ich diese alten Gesellen noch abspielen können?



DER KNALLER

an diesem Gerät hilft da weiter, denn man kann damit sowohl LP´s als auch Cassetten (und natürlich auch CD`s, aber die speichert man ja doch eher auf dem PC) digitalisieren. Das funktioniert ganz einfach:
Man steckt vorne einen USB-Stick ein, wählt das mit dem Schieber das gewünschte zu speichernde Medium an und drückt darunter die Rec-Taste. Auf dem Display erscheint ein blinkendes Rec-Zeichen und "Connection", dann "Waiting for Record" und nun kann man den Tonarm auf die Platte legen oder die Cassette einschieben. Nach Beendigung der Aufname drückt man erneut Rec und es wird gespeichert.



Leider, aber natürlich nicht anders machbar, wird die komplette Platte bzw. Cassette als eine Datei gespeichert. Möchte man einzelne Titel haben, muss man die Aufnahmeprozedur für jeden Titel separat durchführen.

CD

Legt man eine CD ein, startet diese von selber. Natürlich kann man zu anderen Titeln "vorspulen", übrigens auch mit der im Lieferumfang vorhandenen Fernbedienung. Auch hier ist der Klang für mich absolut in Ordnung.

Eine Speicherkarte habe ich bisher noch nicht an dieser Anlage ausprobiert, werde ich wohl auch nicht machen, es sei denn, jemand von euch bittet mich darum, weil er´s unbedingt wissen möchte. Aber spielt wirklich jemand Musik über SD-Karten ab?



FAZIT

Ein tolles Design, vielfältige Möglichkeiten, alles hochwertig und gut verbaut - Nostalgiker werden begeistert sein. Mir persönlich gefällt die Stereoanlage Auna NR620 ausgesprochen gut, meine Jungs finden sie "total witzig" und meine alten Platten und Cassetten kommen wieder zu Ehren.

Liebe Grüße
Eure Kerstin


(Werbung)