Freitag, 3. Oktober 2014

GRATIS BEI EBAY? JA: RATGEBER!

Hallo ihr Lieben,

im Oktober geht es weiter mit einem Produkttest, an dem ich mal wieder bei kjero.com beteiligt bin. Diesmal halten wir Tester aber kein reales Produkt in den Händen, sondern testen die Ratgeberrubrik einer Plattform, die wohl jeder kennt: ebay.de

Weniger bekannt als ebay selber dürfte sein, dass man hier nicht nur kaufen und verkaufen, sondern sich eben auch Rat zu diversen Themen suchen kann. Ebay selber, aber auch zahlreiche Mitglieder des Auktionsportals haben Artikel der verschiedensten Art veröffentlicht und unsere Aufgabe war es nun, selber einen oder mehrere Ratgeber zu veröffentlichen und auszuprobieren, wie das geht, ob man sich gut zurecht findet und welche kreativen Möglichkeiten man hat. Meine Erfahrungen, die ich sowohl als Leserin als auch als Autorin von Ratgebern gemacht habe, möchte ich euch nun näher bringen.

RATGEBER VERFASSEN

Wir haben von Kjero einen Direktlink erhalten, mit dem wir geradewegs auf die Ratgeber-Stratseite gelangten. Das war ziemlich praktisch, denn leider hat Ebay diese Rubrik gut versteckt. Um die Ratgeber zu finden, muss man nämlich auf der Ebay-Startseite ganz nach unten scrollen und in der Liste "Kaufen" ganz links dann den Link "Ebay-Ratgeber" anklicken. Auf der gesamten Seite ist sonst nirgendwo ein Button oder ein leichter auffindbarer Hinweis auf diese Rubrik zu finden.


Ratgeber-Startseite

Ist man dort angelangt, findet man links oben einen blauen Button mit der Aufschrift "Ratgeber verfassen" und darunter die Zeile "Meine Ratgeber aufrufen". Mit Klick auf den Button landet man in einem sehr übersichtlichen Formular und kann auch schon loslegen:




Es gibt zwei verschiedene Formulare, das eine soll für normale Artikel, das andere für Ranglisten mit 5 - 10 Produkten besser geeignet sein. In meinen Augen sind die Formulare allerdings so gut wie gleich und ich denke, es ist eigentlich egal, welches man wählt.

Unter "Ihre Artikelbezeichnung" muss man keinen Produkt- oder Markennamen schreiben, sondern kann eine aussagekräftige und interessante Überschrift wählen. Auch geht es von der Thematik her nicht zwingend um bestimmte Einzelprodukte, sondern man kann auch über ein Hobby oder über eine Produktgruppe etwas erzählen - den Themen sind keine Grenzen gesetzt.

Abschnitt für Abschnitt baut man nun seinen Artikel auf und kann hier jeweils unter verschiedenen Formaten wählen: Text mit Bild rechts oder links, nur Text oder nur Bild (bei diesem Format kann man bis zu vier Bilder hochladen oder auch ein Youtube-Video einbinden). Das kreative Gestalten ist daher sehr einfach. Möchte man ein gewähltes Format ändern, löscht man das vorhandene unterste einfach und fängt neu an. Aber Vorsicht: bereits Geschriebenes wird ebenfalls gelöscht, auch kann man einzelne Abschnitte nicht verschieben bzw. austauschen.

Bei den Bildern kann man Links zu Ebay-Produkten schalten. Allerdings ist das vielleicht für Händler interessant, die auf ihre Produkte verweisen wollen. Außerdem sind die Links im veröffentlichten Ratgeber nur sichtbar, wenn man mit der Maus über das Bild fährt. Ich habe auf eine solche Verlinkung daher verzichtet.



Mein dritter Ratgeber für kjero im Formular.


Ist man fertig mit seinem Artikel, setzt man nur noch bis zu 10 passende Tags in eine Zeile unter das Ganze und klickt auf "Ratgeber veröffentlichen". In einem Fenster, das nun aufgeht wählt man die passende Ebay-Kategorie. Es werden bis zu drei vorgeschlagen, findet man diese aber unpassend, kann man auch nach anderen Kategorien suchen und diese Wählen. Bei meinem Weinratgeber kamen zum Beispiel Vorschläge wie "Zeitschriften - Essen und Trinken", ich habe daraufhin selber gesucht und ihn unter "Feinschmecker -Weine und Spirituosen" veröffentlicht.




RATGEBER LESEN

Ich habe im Laufe des Projekts nicht nur selber Ratgeber verfasst, sondern auch ein wenig in den vorhandenen gestöbert. Da findet man durchaus interessante und gut geschriebene Artikel, ich war positiv überrascht. Als Ebay-Mitglied bekommt man nichts für einen veröffentlichten Ratgeber, keinen höheren Level, keine Sternchen oder Punkte und schon gar kein Geld. Wer hier schreibt und nicht gerade ein Händler ist, der macht das einfach nur deshalb, weil er was von der Materie versteht, Spaß an seinem Thema hat und sein Wissen weitergeben will. Und das merkt man den Artikeln auch an, sie sind meist wirklich informativ, klingen aber nicht wie Werbeschriften.

Besonders schade ist es deshalb, dass niemand zufällig auf die Ratgeber stoßen wird der nicht weiß, wo er suchen muss. Die Ratgeber finden sozusagen keine Laufkundschaft, dementsprechend sind es auch nicht Unmengen und es kann durchaus sein, dass man zu einem bestimmten Thema oder Produkt gar nichts findet. Denn auch der ideelle Lohn durch viele Lesungen oder gar Kommentare und Leserwertungen bleibt aus und nur wenige werden daher Lust haben, sich öfter mal hinzusetzen und einen Ratgeber zu schreiben. Da sollte Ebay wirklich mal etwas dafür tun, die Ratgeber etwas mehr ins Rampenlicht zu stellen.

Sucht man ein ganz bestimmtes Thema, ist das einfach: ganz oben auf der Ratgeberstartseite ist eine Suchleiste. Ich habe mal spaßeshalber "Kinderspielzeug" eingegeben und 59 Ratgeber gefunden. Keine schlechte Ausbeute ;-)

MEINE RATGEBER

Wie gesagt habe ich drei im Laufe des Projekts veröffentlicht, um alles auf Herz und Nieren zu testen.

Mein erster Ratgeber hat das Thema "SCHMUCK SELBER HERSTELLEN". Hier habe ich das normale Formular gewählt, zahlreiche Bilder dazu gepostet und erzähle, wie einfach es ist, selber Modeschmuck zu kreiren und was man dafür braucht.

Ihr findet diesen Ratgeber HIER



Für meinen zweiten Ratgeber habe ich extra ein Youtube-Video erstellt, das zeigt, wie man Etageren selber baut. Dieses Video habe ich in den entsprechenden Text eingebunden - funktioniert ganz hervorragend.
"ETAGEREN SELBER BAUEN - EINE ANLEITUNG" ist der Titel dieses Artikels, den ihr HIER findet.





Für Nummer drei habe ich das Formular gewählt, das Bestenlisten unterstützen soll - wie schon gesagt sehe ich da keinen Unterschied zum normalen Formular, was aber nichts ausmacht. "REBSORTEN FÜR ANFÄNGER - EIN (W)EINKAUFSRATGEBER" war genauso leicht und angenehm erstellt wie seine beiden Vorgänger, vom Ergebnis könnt ihr euch HIER überzeugen. 




ZUM SCHLUSS

wage ich ganz verschämt eine Bitte in eigener Sache zu äußern: wie gesagt finden nicht viele Leser zufällig den Weg zu den Ratgebern, auch nicht zu meinen. Feedback oder zumindest Lesungen freuen aber jeden Autor, das muss ich euch nicht erklären. Ich fände es wirklich toll, wenn ihr euch meine Ratgeber einmal anschauen würdet. Wer sich bei Ebay einloggen kann und an meinen drei Artikeln Gefallen hat, dem wäre ich besonders dankbar, wenn er unterhalb des jeweiligen Ratgebers auf den Button "Leserbewertung abgeben" klicken würde - damit hätte ich eine Chance auf einen Gewinn bei kjero.

Ansonsten bleibt mir nur noch zu sagen, dass mir das Projekt viel Spaß gemacht hat. Ich werde in Zukunft wohl aber eher selten einen Ebay-Ratgeber verfassen: ich schreibe hier und auf Verbraucherplattformen, wo ich einfach mehr Feedback bekomme, meine Artikel viel mehr Leser erhalten und für mich sinnvoller platziert sind. Als zusätzliche Informationsquelle behalte ich die Ebay-Ratgeber aber sicher im Hinterkopf und kann da durchaus eine Empfehlung aussprechen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Eure Kerstin (bei Ebay als kerrynoir unterwegs)