Sonntag, 20. September 2015

SLIMTEA DETOX TEE - ENTSCHLACKUNG MIT GESCHMACK

Hallo ihr Lieben,

Produkttest-Online und Slimtea suchten Tester für die neuen Detox-Slimtea-Tees. Für mich als leidenschaftliche Teetrinkerin schon mal interessant und die Idee, Tee nicht nur zu genießen, sondern damit auch etwas speziell für die Gesundheit zu tun gefiel mir. Also bewarb ich mich und hatte das Glück, eine von 75 Tester/innen zu sein.

Unsere Testpakte, die wir mit einem Gutschein bei Amazon kostenfrei bestellen konnten, bestanden aus je einer Tüte "Morning-Detox"- und "Evening-Detox"-Tee.



Was soll denn nun das Besondere an diesen Tees sein? Da lasse ich mal den sprechen, der es am Besten wissen muss: den

HERSTELLER

"Unsere Philosophie:

Wir schreiben ja immer, dass wir anders sind. Du wirst sehen, das sind wir auch. Wir sind eine Gruppe von jungen Menschen, die Tee lieben. Unser Hauptziel ist es, den qualitativ besten Tee (in Handarbeit gemischt und verpackt) zu einem für jeden erschwinglichen Preis anzubieten. Wir machen kein großes Marketing keine Aufwendige Verpackung und auch kein großes Tamtam.


Die Detox-Teekur besteht aus einem Morgen- und einem Abendtee, die unterstützen nachhaltig und natürlich abzunehmen, sowie schlank und fit zu bleiben!
Der Morgentee belebt, kurbelt den Stoffwechsel an und dämpft den Hunger über den Tag. Der Abendtee fördert die Verdauung, reinigt, entschlackt und wirkt beruhigend!

Slimtea hat mehr wirksame Zutaten als andere Detox-Tees, somit auch eine bessere und vielfältigere Wirkung!
Für den Detox Tee von Slimtea kommen nur die besten Zutaten mit der höchsten Qualität zum Einsatz. Produziert wird ausschließlich in zertifizierten Betrieben in Deutschland!"




Hört sich doch gut an. Ob ich eine solche Wirkung feststellen würde, war nun zu testen. Zuerst schaute ich mir genauer an, was denn in diesen Tees drin ist:

DIE ZUTATEN

Im Morgentee sind Olong, Mateblätter, Lemongras, Brenneselblätter, Wassernabelkraut (Gotu Kola), Gojibeeren, Fenchel, Löwenzahnkraut, Ginseng. 


Morgentee


Olong ist eine traditioneller Chinesischer Tee aus halbfermentierten Teeblättern. Ich bin ja eigentlich ein Kräuterteemuffel und so fand ich es gut, dass wenigstens auch ein bisschen "echter" Tee drin ist.

Mate kenne ich als appetitzügelnden Tee, meine Mama hat früher hin und wieder Matetee getrunken, wenn sie wieder einmal meinte, eine Diät machen zu müssen. 

Goji gilt bekanntermaßen als Superfood mit vielen Antioxidatien und Vitamimen, Ginseng stärkt die Abwehr gegen Krankheit und Stress.

Von Wassernabelkraut hatte ich noch nie gehört, meine Recherchen ergaben, dass diese asiatische Pflanze für die Wundheilung eingesetzt wird und auch bei stressbedingten Magenbeschwerden helfen soll. Auch Fenchel und Löwenzahnkraut fördern die Verdauung, Brennnesseln entwässern.

Lemongras dient dem Geschmack und wirkt beruhigend.

Der Abendtee besteht aus Rotbuschtee, Haferkraut grün, Silberlindenblüten, Pfefferminzblätter, Birkenblätter, Schafgarbenkraut, Zitronenverbeneblätter und Zimt.


Abendtee


Roiibostee trinke ich hin und wieder ganz gerne, so dass auch hier die Grundvoraussetzung für Teegenuss gegeben war.

Haferkraut ist eine Heilpflanze, die den Schlaf fördert, ebenso die Zitronenverbene, die Nervosität lindert.

Pfefferminze ist gut für den Magen-Darm-Bereich sowie für die Galle und Gallenwege, Birkenblätter für die Nieren und Harnwege, sie wirken entwässernd wie auch die Silberlindenblüten.

Schafgarbenkraut und Zimt regen die Verdauung an.

Lauter gesunde Sachen :-) Und alles schön

VERPACKT

Die Tees befinden sich in hübschen Tüten aus braunem, festen Papier, das innen natürlich beschichtet ist, um den Tee vor Feuchtigkeit, Licht und Sauerstoff zu schützen. Die Tüten mit 50g Inhalt sind wiederverschließbar, das hält auch tatsächlich so gut, dass man sie nicht zwingend umfüllen muss.

Durch die farblich unterschiedlichen Aufkleber (orange und blau) erkennt man auf Anhieb, welcher Tee sich in welcher Tüte befindet, auch ohne den Aufrduck zu lesen. Morgens, wenn man die Augen vielleicht noch nicht ganz auf hat, ist das praktisch ;-)



Auf der Rückseite findet man genauere Informationen zum Tee. Neben den Zutaten steht hier auch die Anweisung zur Zubereitung: 1-2 Teelöffel pro Tasse werden mit ca. 90 Grad heißem Wasser übergossen, der Tee sollte 2 - 3 Minuten ziehen.

Last not least sehe ich hier auch das Haltbarkeitsdatum: bis zum 31.7.2017 hält der Tee aber sicher nicht, sondern ist vorher weg getrunken worden.

LOS GEHT´S

Aber nicht unvorbereitet, denn zu jeder Bestellung gibt es einen PDF-Begleitkurs, der per Email geschickt wird.  Dieser Kurs soll die 18-Tage-Kur unterstützen und gibt viele nützliche Tipps, wie man damit erfolreich entgiftet, entschlackt und abnimmt.

Wer glaubt, er müsse lediglich morgens und abends eine Tasse Tee trinken und würde dadurch schlank und fit, der ist naiv und wird enttäuscht werden. So einfach geht es natürlich nicht. Bei schlechter Ernährung und null Bewegung kann der beste Tee nichts ändern. Sowohl zu gesunder Ernährung als auch zum Thema Sport und zu mentalen Aspekten gibt der Begleitkurs interessante Tipps und Links zu passenden Apps, Büchern und Texten.

Von beiden Tees soll man so viel trinken, wie man kann, aber zumindest täglich eine morgens und eine abends. Mir fällt es nicht schwer, mehrere Tassen Tee am Tag zu trinken, beginnt der Tag bei mir ja sowieso mit einer Kanne Grüntee. Nun ist es halt der Morgentee gewesen, der mich gut starten lässt.
Abends sieht es etwas anders aus, da kann ich meistens keinen Tee mehr sehen. So habe ich vom Abendtee auch nur täglich eine Tasse getrunken und von diesem noch erheblich mehr übrig als vom Morgentee. Ich finde es etwas schade, dass man die Tees nur im Paket und nicht einzeln kaufen kann, denn ich würde gerne vom Morgentee etwas nachkaufen, während ich den Abendtee eben noch nicht verbraucht habe.



Beim Morgentee muss man nichts beachten, den kann man sofort nach dem Aufwachen trinken. Den Abendtee sollte man 2 bis 3 Stunden bevor man ins Bett geht trinken und nicht erst kurz davor. Ihr könnt euch denken warum? Es ist nicht lustig, wenn die harntreibenden Zutaten ihre Wirkung entfalten, während man gerade mal gut eingeschlafen ist und einen wieder raus aus dem Bett treiben.

Ich persönlich habe noch eine weitere Wirkung bemerkt, die tagsüber zu verkraften, nachts im Bett aber unangenehm ist: ich reagiere manchmal extrem auf Lindenblüten. Nicht immer, aber drei- oder viermal wachte ich nachts schweißdurchtränkt auf, als ich den Abendtee etwas später als gewöhnlich zu mir genommen hatte. Ich habe daraufhin darauf geachten, den Tee sogar 4 Stunden vor der Schlafenszeit zu trinken, dann wurde es besser.

SCHMECKT`S?

Ja, ich war ganz erstaunt, denn wie gesagt: ich bin keine Kräutertee-Hexe. Beide Tees haben aber einen ganz ausgezeichneten, überhaupt nicht grasigen oder extrem kräuterlastigen Geschmack. Ich nehme normalerweise auch Zucker bzw. Stevia in Tee, bei diesen hier konnte ich darauf verzichten, da sie beide einen intensiven, aber sehr feinen und überhaupt nicht bitteren Geschmack haben

Morgentee: hellgelber, milder Aufguss



Der Morgentee hat einen helleren, gelben Aufguss und ist etwas milder, der Abendtee ist intensiver mit einem dunkleren, orangebraunen Aufguss. Beide schmecken wirklich lecker!

UND WIRKT`S?

Nach drei Wochen Tee-Kur reiße ich jetzt Bäume aus... frisch gepflanzte... okay, Grashalme ;-)
Spaß beiseite: es ist immer etwas schwierig, so eine Wirkung tatsächlich exakt festzustellen und zu belegen.

Ich habe auch nicht mein ganzes Leben umgestellt, auf einmal meditiert oder mehr Sport gemacht. Was unsere Ernährung betrifft, versuche ich sowieso immer diese möglichst gesund zu halten, ohne dabei domatisch zu sein und den Spaß am Essen zu verlieren. Von daher konnte nur der Tee alleine etwas verändern und das kann ja eben nicht so viel sein, als dass man sagen könnte "Ich bin ein ganz neuer Mensch!"

Abendtee: dunklerer, orangebrauner Aufguss


Was mich aber erstaunt hat, war mein Gang auf die Waage heute morgen. Ich habe normalerweise ein festes Gewicht, das sich weder ändert, wenn ich ein paar Tage hemmungslos schlemme (zum Beispiel auf mehreren Festen hintereinander), noch ein paar Tage faste. Mein Ziel war es auch nicht unbedingt abzunehmen, 2-3 Kilo dürften schon noch weg, müssen aber nicht. Dennoch habe ich in den letzten drei Wochen knapp 1,5 Kilo abgenommen.

Ich erkläre es mir durchaus so, dass ich durch den Morgentee nicht mehr den großen Appetit auf den Schokohappen, das Stück Käse oder den Snack zwischendurch hatte. Und vermutlich haben die Tees in der Tat meinen Stoffwechsel angeregt und so zu einer größeren Fettverbrennung verholfen. Die entwässernde Wirkung kann ich euch als Fakt bestätigen, ins Detail gehe ich da jetzt aber nicht ;-)

1,5 Kilo verschwundene Kilo fallen hinsichtlich kleiner Speckröllchen jetzt nicht übermäßig auf (nicht bei meinen 1,80m Größe). Ich habe aber doch den Eindruck, als sei mein Körper etwas straffer geworden. Würde ich zu einer solchen Teekur noch Sport machen, was könnte ich erreichen... Nee, ich glaube mein innerer Schweinehund legt gerade ein Veto ein *g*.

FAZIT

Beide Tees schmecken ausgesprochen gut, sind von hoher Qualität und haben gesunde Zutaten, die den Stoffwechsel unterstützen. Der Morgentee hat bei mir bewirkt, dass ich weniger Appetit auf Zwischendurch-Naschereien hatte, was der Figur zugute kommt. Beim Abendtee könnte ich jetzt nicht den Finger darauf legen, was er an Veränderung gebracht hat, aber die entwässernde und beruhingende Wirkung kann ich bestätigen.

Alles in allem war es eine Kur, die mir durchaus gut getan hat. Derzeit 16,90 Euro bei Amazon sind zwar nicht wenig Geld, wenn man aber schaut, was andere Detox-Tees kosten, liegt Slimtea absolut in der unteren Preisklasse. Als Alltagstee wäre es mir zu teuer, hin und wieder kann man sich aber so eine Kur gönnen und dafür möchte ich auch keinen Stern abziehen - 5 von 5 Sternen vergebe ich hier gerne mit meiner Empfehlung.

Seid ihr Teetrinker? Könntet ihr euch so eine Detox-Kur für euch vorstellen?

Liebe Grüße
Eure Kerstin