Freitag, 16. Oktober 2015

PUR-LIFE.DE TEIL 2

So, ihr Lieben,

weiter geht es wie versprochen mit der Vorstellung des Online-Fitnessstudios, das ich derzeit teste.

Gestern kam ich bis zu der Abteilung "Gesundheit", wer den ersten Teil noch nicht gelesen hat, der klicke HIER. Zwei weitere Reiter auf der oberen Leiste sind noch zu besprechen, zunächst einmal das

FITBOOK

Dieser Bereich interessiert mich ehrlich gesagt nicht so sehr. Im Fitbook unterhält sich quasi die Fitness-Gemeinschaft, man kann die verschiedenen Kommentare und Unterhaltungen zu einzelnen Videos nachlesen und auch selber kommentieren, wenn man möchte. Man findet Statistiken über die 5 Top-Kurse und die 5 aktivsten Nutzer sowie Bewertungen diverser Kurse durch die Nutzer.




Und man kann Freunde zum Mittrainieren einladen, entweder per Email oder man sucht sie bei Facebook. Letzteres habe ich ausprobiert und niemanden gefunden, obwohl ich weiß, dass ein paar meiner FB-Freunde derzeit auch hier trainieren. Natürlich kann das nur funktionieren, wenn der Name bei pur-life mit dem bei Facebook übereinstimmt, ich weiß aber ganz sicher, dass zumindest eine FB-Freundin, die hier trainiert auch bei Facebook mit ihrem Klarnamen angemeldet ist. Zumindest die müsste es mir doch anzeigen, tut es aber nicht.

In der Theorie kann man sich also zum Trainieren verabreden, gleichtzeitig die gleichen Kurse durchziehen und sich darüber austauschen. In der Praxis wäre das aber für mich trotzdem nicht das Gleiche als ein gemeinsames Trainieren nebeneinander in einem Raum und würde mich nicht stärker motivieren. Ich vergleiche mich sowieso nicht gerne mit anderen. Das Fitbook ist sicher ein nettes Feature, wenn man neben Training auch eine Community haben möchte, ich persönlich brauche es nicht.

Last not least schauen wir mal in meinen eigenen Bereich, auf die sogenannte

YOU-SEITE

Diese findet man beim Klick auf den letzten Reiter in der Leiste, der mit meinem Profilbild und meinen Initialien gekennzeichnet ist.
Links finde ich meine persönlichen Daten, kann meinen Account verwalten und meine Privatspären-Einstellungen ändern. Darunter erscheint ein Button, über den man sich für ein Spezialtraining anmelden kann, über das Ausfüllen der Daten werden mir zwei Programme zur Wahl angeboten.
Wiederum darunter sehe ich, welches Programm ich gerade gewählt habe, darunter dann noch die Silhouette eines Menschen: klicke ich auf diesen, kann ich meine Maße eingeben und somit über die Zeit hinweg meine Trainingserfolge verfolgen.



In der Mitte der Seite ist sehr übersichtlich aufgelistet, welchen Kurs ich am heutigen Tag laut meinem Programm machen soll, was in meinem Ernährungsplan steht (sofern ich einen gewählt habe, das muss man nämlich nicht machen), wie es mit meinen Aktivitäten und Erfolgen aussieht, welche Trainingseinheiten ich bereits absolviert habe und hier finde ich auch meine gewählten Favoriten... nun ja, sollte sie finden: einen heute durchgeführten Yogakurs habe ich geherzt und so eigentlich zu meinen Favoriten gestellt, aber leider erscheint er dort nicht. Manchmal spinnt die Technik ein wenig, ich hab gerade nochmal geherzt, jetzt ist er da.



Ganz unten werden mir Videos empfohlen, wie diese ausgewählt werden ist mir ein wenig schleierhaft. Anscheinend aber wird sehr wohl bemerkt, was man an Kursen absolviert und die Empfehlungen richten sich danach aus. Wurden mir zu Anfang nämlich lauter 60-Minuten-Kurse angeboten, die ich ja nicht wirklich mag, sind es nach zwei Wochen schon mehr kürzere Kurse.

Der eigene Bereich wird nur im eingeloggten Zustand angezeigt, ob man ihr auch hat, wenn man kostenlos trainiert weiß ich nicht, ich denke aber eher nicht.

Soviel für heute, ich hoffe, ich konnte euch eine gute, erste allgemeine Übersicht über das Konzept von pur-life bieten. Nächste Woche geht es an dieser Stelle weiter mit meinen ganz persönlichen Erfahrungen, bis dahin

Liebe Grüße
Eure Kerstin