Dienstag, 14. Juli 2015

LANG ERSEHNT - ENDLICH DA: DER DM-ONLINESHOP :-)

Hallo ihr Lieben,

völlig ungeplant und brandaktuell gibt es heute einen Blogpost von mir, denn ich freue mich über die Nachricht

JETZT ENTDECKEN: DEIN DM-MARKT-ONLINESHOP

Warum ich mich darüber so freue? Unter den bekannten Drogeriemärkten ist mir dm der Liebste. Ich finde die Produktvielfalt am größten, die Läden am übersichtlichsten und schönsten gestaltet und ich kann Paybackpunkte sammeln. Das Problem dabei: der nächste dm ist von meinem Wohnort aus ca. 30km entfernt. Da fährt man nicht mal schnell hin, wenn das Shampoo oder das Waschmittel aus ist.

Eine Alternative war, meinen Mann in den dm nahe seiner Arbeitsstelle zu schicken. Allerdings hasst er es, in Drogeriemärkten einzukaufen und ich hasse es, wenn er trotz akribisch beschriebener Artikel auf dem Einkaufszettel dann doch bei der Hälfte das Falsche bringt ;-). Ist also auch nicht der Hit.

Als Anfangs des Jahres die Nachricht die Runde machte, dm würde im Sommer auch in Deutschland online gehen (die Österreicher haben dieses Vergnügen ja schon länger), bot sich die lange erwartete Lösung an und

NUN IST ES SOWEIT

Der neue Online-Shop ist da

Als gerade der dm-Insider-Newsletter mit der frohen Botschaft hereinschneite, musste ich natürlich sofort in den virtuellen Shop und mich umsehen.

Der Shop ist recht übersichtlich, über die Kategorien findet man die passenden Artikel. Mein Versuch, über die Suche ein bestimmtest Produkt zu finden scheiterte aber gleich mal: mein bevorzugtes Spülmaschinenmittel Finish Quantum ist online leider nicht zu kaufen. Auch mein Deo von Dove Go-Fresh Grapefruit ist nicht im Sortiment (andere Sorten dafür schon). Vor Ort gibt es demnach wohl noch mehr Artikel als online. Dies soll aber laut Newsletter mit der Zeit ausgeglichen werden, weitere Produkte ergänzt werden. Ich bin gespannt und werde immer mal wieder reinschauen.
Bis dahin wandern eben die zahlreichen Dinge in den Warenkorb, die es bereits gibt.

dm-marken


ALLES ROSAROT?

Nicht ganz, ich habe auch etwas zu kritisieren.

Zum Einen: ich kann zwar auch online Payback-Punkte sammeln, indem ich an der Kasse einfach meine Paybacknummer in ein dafür vorgesehenes Feld tippe. Allerdings nur die ganz normalen Basispunkte. Ich habe zum Versuch Artikel mit einem Gesamtpreis von 30,85 Euro in den Warenkorb gelegt und würde dafür 30 Paybackpunkte erhalten. Kaufe ich die gleichen Dinge im Laden, erhalte ich derzeit mit einem aktivierten e-Coupon aber 5fach-Punkte, also 150 Punkte.
Auch e-Coupons, die mehrfache Punkte für bestimmte Artikel bieten (derzeit z.B. auf Astor-Produkte) können nur vor Ort, aber nicht im Online-Shop eingelöst werden. Das es auch anders geht zeigt zum Beispiel Galeria-Kaufhof, bei denen die e-Coupons sowohl online als auch in den Kaufhäusern fuktionieren. Ich hoffe sehr, dass sich da bei dm auch etwas in der Richtung tun wird.

Eine zweite Sache sind die Versandkosten: sie betragen akzeptable 4,95 Euro - aber pro Paket. Das hat mich schon zunächst erschreckt, wenn man also so viel einkauft, dass es nicht mehr in ein Paket passt, kostet es 9,90 Euro? Während bei anderen Onlineshops teilweise ab einem bestimmten Bestellwert diese ganz entfallen oder beim direkten Konkurrenten Rossmann immer diese 4,95 Euro betragen, egal wieviel man kauft, zahlt man bei dm für einen Großeinkauf extra?
Nun meckere ich ja nicht ohne mich detailliert zu informieren und startete den nächsten Versuch: ich legte so lange Waren in den Warenkorb, bis mir an der Kasse "zwei Pakete" angezeigt wurde. Das geschah bei einem Warenwert von 110,00 Euro, wobei ich extra große Produkte wie Toilettenpapier und Küchenrollen mehrfach eingepackt hatte.
Das relativiert das Problem ein wenig, da es sich bei Drogerieprodukten ja eher um kleinere Sachen handelt und man so doch viel einkaufen kann, ohne die Füllmenge eines Pakets zu überschreiten. Trotzdem stellt sich mir da die Frage: warum dann überhaupt diese Klausel? Kalkuliert dm wirklich so knapp, dass es dem Kunden mit den Versandkosten bei der sicher selten vorkommenden Notwendigkeit von 2 Paketen nicht entgegen kommen kann? Liebes dm-Team, das würde ich an eurer Stelle noch einmal überdenken, denn es kann potentielle Käufer auch leicht abschrecken.

Gewinnspiele


MEIN NÄCHSTER EINKAUF

wird nicht online, sondern vor Ort stattfinden. Es steht nämlich zufällig die ca. halbjährliche Fahrt in den Großmarkt an, die wir immer mit einem dm-Besuch verbinden. Und da kann ich dann meine e-Coupons einsetzen, die ich ungern verfallen lasse, sowie die Versandkosten sparen.
Für zwischendurch werde ich aber gerne auch online einkaufen, sofern ich genug brauche, um den Mindestbestellwert von 25 Euro zu erreichen.

Was sagt ihr? dm oder nicht dm? Online oder vor Ort?

Liebe Grüße
Eure Kerstin