Dienstag, 16. September 2014

EIN PRODUKTTEST FÜR MEINE KUSCHELTIGER

Hallo ihr Lieben,

mein heutiger Blogeintrag wendet sich wie immer an alle, aber diesmal ganz besonders an Katzenliebhaber. Denn nicht ich habe bei den Trendsettern getestet, sondern meine beiden Katzen. Meine Funktion dabei war lediglich die des Dosenöffners (oder in diesem Fall des Tütenaufreißers) und Chronisten. Getestet wurde


Testpaketinhalt

PRO PLAN DELICATE TROCKENFUTTER VON PURINA



An dieser Stelle möchte ich einfach mal die Angaben des Herstellers verwenden, denn besser kann ich nicht erklären, was alles drin ist und was das der Katze bringt:

"Für ausgewachsene Katzen mit sensibler Verdauung oder wählerischem Essverhalten.
PRO PLAN DELICATE vereint alle essentiellen Nährstoffe inklusive Vitamine und Mineralstoffe in einer hochwertigen Nahrung.
Zusammensetzung: Truthahn (18%), Reis, Maisklebermehl, Erbsenproteinkonzentrat, dehydriertes Truthahnprotein, tierisches Fett, Trockenei, Maisstärke, Mais, Mineralstoffe, Fischöl, Autolysat, Hefe.  

Enthält OPTIRENAL®, eine einzigartige Rezeptur zur Förderung von gesunden Nieren.  OPTIRENAL® ist eine wissenschaftlich entwickelte Zutatenkombination, welche sich aus Aminosäuren, essentiellen Fettsäuren und Antioxidantien zusammensetzt.

Unterstützt ein gesundes Immunsystem durch hohe Anteile an Antioxidantien und Vitaminen, vor allem Vitaminen C und E.

Verbessert die Verträglichkeit des Futters durch eine begrenzte Anzahl an Proteinquellen, die das Risiko einer Unverträglichkeitsreaktion minimiert.

Äußerst schmackhafte Rezeptur, die selbst den wählerischsten Katzen gerecht wird, weil sie mit ausgewählten Zutaten, wie Truthahn, zusammengestellt  wurde. Ihre Katze wird den Unterschied schmecken

Hilft die Zähne vor Plaque und Zahnsteinbildung zu schützen, dank einer knusprigen Krokettenstruktur und speziellen Mineralstoffen, welche nachweislich die Bildung von Zahnstein signifikant reduzieren."



Das hört sich doch alles sehr gut an, oder? Aber schauen wir doch mal, was die Tester dazu meinen...


SAMSON



ist ein 13 Jahre alter Europäisch-Kurzhaar-Kater, der alles frisst und alles auch verträgt. Wie seine Schwester ist er ein Freigänger, der zu Hause Nass- und Trockenfutter bekommt, hin und wieder aber auch eine Maus nicht verschmäht.




MOLLY



ist ein etwas schwierigerer Kandidat. Wie ihr Bruder ist sie das Kind meiner Mischlingskatze Bonnie (Europäisch Kurzhaar mit irgendeinem Langhaarpapa von der Straße), die leider mit 7 Jahren an Krebs starb. Samson war der erste des Wurfs, Molly Nummer 3. Das Kätzchen dazwischen kam tot zur Welt, da Bonnie Schwierigkeiten bei der Geburt hatte. Bei Molly ging dann gar nichts mehr, Öhrchen und Stirn waren zu sehen, mehr kam nicht nach. Nach telefonischer Anweisung der Tierärztin packte ich das bisschen Katze, das zu sehen war und zog die Kleine aus der Mutter, um sie dann unter dem Wasserhahn und fließend kalten Wasser ins Leben zu rubbeln - ein faszinierendes Erlebnis, aber auch ein Drama, das ich nie wiederholen möchte.

Lange Rede kurzer Sinn: Molly hat einen kleinen Dachschaden (ich tippe auf Sauerstoffmangel), frisst nicht, sondern schlingt geradezu und leidet seit ihrer Babyzeit hin und wieder unter Atemproblemen (ich tippe auf eine leichte Form des Asthmas). Nichtsdestotrotz ist sie sehr liebenswert.

Vor zwei Jahren fing es allerdings an, dass sie jegliches Futter wieder erbracht und extrem abmagerte. Der Tierarzt meinte, dass neben ihren extremen Fressweise ein Nierenproblem die Ursache sein könnte. Ich fütterte sie ab da nur noch mit sehr hochwertigem (und leider auch sehr teurem) Sensitive-Futter, Trockenfutter bekam sie nur noch krümelweise, da sie das überhaupt nicht vertrug.

Bei diesem Test ging ich das Risiko ein, sie das Pro Plan Trockenfutter mit fressen zu lassen - sollte sie dieses wieder erbrechen, wäre sie raus gewesen.

SCHMECKT´S?



Gib mal rüber!

Und wie: beiden futtern sie mit Genuss die kleinen, viereckigen Knusperteilchen in schmackhaft aussehendem Hellbraun.

Bei Samson ist es keine Frage, er verträgt es auch gut. Erstaunlich ist dagegen, dass auch Molly es seit knapp zwei Wochen zu sich nimmt und noch nicht einmal erbrochen hat (sorry, wenn ich auf dieses doch etwas eklige Thema eingehen muss, aber das ist doch prägnant). In Hinblick auf ihr vermutetes Nierenproblem kann ich damit die Aussage von Purina bestätigen, dass Pro Plan Delicate gut für die Nieren und ausgesprochen verträglich ist.

Was das Immnsystem bzw. die Zahngesundheit betrifft, kann ich nichts weiter dazu sagen, da meine Beiden schon vor der Fütterung mit Pro Plan Delicate keine anderweitigen gesundheitlichen Mängel oder Zahnprobleme hatten und somit keine Veränderung festzustellen ist. Aber alleine dass Molly das Futter verträgt, überzeugt mich schon absolut.


Meins!!!

DAS HAT SEINEN PREIS

Purina Pro Plan Delicate gibt es zum Beispiel bei zooplus.de, Fressnapf (auch online), petshop.de oder futterplatz.de. Und wie ich befürchtet habe - alles, was Molly verträgt ist nicht billig: 1,5kg kosten zwischen 12 und 14 Euro. Wer Stubentiger hat und wie ich vielleicht sogar zwei oder mehr der weiß, wie wenig 1,5kg und wie schnell die weg gefressen sind.


Inhalt - allerdings schon halb leer ;-) 

Die Sache ist aber die: man liebt ja seine vierbeinigen Hausgenossen und möchte sie nicht schlechter ernähren, als man sich selber gönnt. Zudem sind die Beiden nun doch schon in einem etwas höherem Alter und ich hätte sie wenn möglich doch noch gerne ein paar Jahre länger bei mir - das mit gutem Futter zu unterstützen ist einfach ein Muss. Außerdem muss ich Molly dann nicht immer fernhalten, wenn ich Samson Trockenfutter gönne und von Frühjahr bis Herbst brauche ich auch gar nicht so viel Extrafutter - da ist Mäusesaison ;-)






Ich werde also für meine Minilöwen weiterhin Pro Plan Delicate kaufen, wenn die Testtüte leer ist und empfehle es mit 5 von 5 Sternen weiter.

Habt ihr Haustiere? Katzen? Wie seht ihr das: darf gutes Futter auch ein paar Euro mehr kosten?

Liebe Grüße
Eure Kerstin

#Purina  #Trendsetter  #ProPlan  #Katzenfutter  #cats  #Katzen